Rodemann

Idylle am Fuße des Knüll

Rodemann

 

Besiedelt wurde der Bereich schon zur Karolingerzeit, wie Keramikfunde in Ortsnähe zeigen. Rodemann wurde im Jahre 1253 erstmals urkundlich erwähnt. Kloster Spieskappel und Kloster Breitenau besaßen Land im Ort.

Die Schreibweise des Ortsnamens wechselte im Laufe der Jahrhunderte mehrfach:

 

  • Rotinmanin (1253)
  • in Rotinmannin (1254)
  • de Rodemannen (1260)
  • de Rodenmannen (1261)
  • de Rodemann (1267)
  • de Rodinmanne (1269)
  • Ratinmannin (1270)
  • de Rodeman (1330)
  • de Rodimannen (1337)
  • czu Rodemanne (1414)
  • Rodeman (1537)

 

Am 31. Dezember 1971 wurde Rodemann in die Stadt Homberg, Bezirk Kassel, heute Homberg (Efze), eingegliedert

 

** Quelle : Wikepedia **

 

Anmeldung